ter Hürne - einzigartig wie das Leben
             

Aktuelles

Mein spannendes Auslandspraktikum in Madrid

Bei Dekinsa wurde ich auch von der Geschäftsführung mit offenen Armen empfangen!

¡Buenos días!

Mein Name ist Josanne.

Zurzeit befinde ich mich im dritten Jahr meiner Ausbildung zur Industriekauffrau hier im Unternehmen ter Hürne. Vor wenigen Monaten hatte ich die Gelegenheit, ein vierwöchiges Praktikum bei unserem spanischen Partner Dekinsa zu absolvieren.

Von der Firma Dekinsa, die schon seit 20 Jahren eine Partnerschaft zu ter Hürne pflegt, wurde ich sehr herzlich aufgenommen. Dekinsa vertreibt als Holz- und Objektspezialist u. a. Schränke, Türen und natürlich auch Böden von ter Hürne in ganz Spanien.

ter Hürne unterstützt gerne seine Azubis und ihr Vorhaben, Arbeitserfahrung im Ausland zu sammeln. Sowohl der Geschäftsführer Bernhard ter Hürne, als auch die Mitarbeiter des Exports, der Personalabteilung und Carlos Pauly aus dem Marketing haben sich um die Vermittlung gekümmert und sich für die Ermöglichung meines Praktikums eingesetzt. So erhielt ich von allen Seiten Unterstützung in sämtlichen Angelegenheiten, wie z. B. die Organisation der Unterkunft, der Flüge oder Aufgaben, die ich in Spanien erledigen konnte.

Meine Tätigkeiten bei Dekinsa waren sehr abwechslungsreich – vom Übersetzen von Präsentationen und Preisblättern über das Gestalten der Verkaufsausstellung bis hin zur Vorbereitung von Meetings. Mit einer Arbeitszeit von 8:30 Uhr bis 18:15 Uhr waren die Tage zwar etwas länger als hier in Südlohn, aber es kam mir aufgrund der spannenden Projekte und den netten Kollegen gar nicht so lang vor.

Ich entschied mich im Voraus dafür, die vier Wochen in einem Hostel zu verbringen, da man dort Menschen und Freunde aus aller Welt kennenlernt, mit denen ich meine Feierabende und Wochenenden verbringen konnte. So habe ich trotz des fremden Landes sehr schnell Anschluss gefunden. Die Freizeitmöglichkeiten sind in Madrid unglaublich vielfältig. Wir waren zum Beispiel schwimmen, shoppen oder haben die Zeit im Retiro, dem großen Park im Herzen Madrids, verbracht.

Oftmals ließen wir die Abende auf der Dachterrasse des Hostels ausklingen, wenn wir vom warmen Wetter zu müde waren.

Zu Beginn des Praktikums traute ich mich noch nicht, viel auf Spanisch zu sprechen. Diese Angst löste sich aber doch recht zügig innerhalb der ersten Woche, und ich wurde schnell selbstbewusster im Umgang mit der Sprache. Anhand eines Online-Tests konnte ich sehen, dass ich am Ende sogar um ein Sprachlevel aufgestiegen war. Außerdem war es spannend, eine etwas längere Zeit von zu Hause weg zu sein und eine andere Kultur zu erleben. An Spanien hat mir besonders die Herzlichkeit, die Lebensfreude und die Gelassenheit der Menschen gefallen – aber auch das gute Essen war klasse.

Ihr überlegt auch ein Auslandspraktikum zu machen?

Zögert nicht, traut Euch, und nutzt die Chance, ins Ausland zu gehen. Es wird Euch nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterbringen. Eine Erfahrung, die Euch niemand nehmen kann!

Möglich gemacht hat das Ganze die Stiftung Bildung und Handwerk, das Programm von Erasmus+ und natürlich das Unternehmen ter Hürne, welches mir stets mit Rat und Tat zur Seite stand.


Willkommen im Team!

(v.l.n.r.) Jenna, Louis und Leonie

Zum 05. August 2019 durften wir unsere neuen Auszubildenden Jenna, Louis und Leonie willkommen heißen.
Bevor sie mit dem alltäglichen Berufsleben konfrontiert werden, durchlaufen unsere neuen Azubis drei Schulungstage im TCC (ter Hürne Creativ Center). Dort werden sie mit dem Unternehmen, der Produktion, unseren Produkten und den internen Abläufen vertraut gemacht.
Erst die darauffolgende Woche unterstüzten sie die jeweiligen Abteilungen, denen sie zugeteilt sind. Um neben der Abteilung immer einen Ansprechpartner zu haben, wurde jedem Auszubildenden ein Azubi aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr zugeteilt. Dies soll den neuen Azubis den Einstieg ins Berufsleben bei ter Hürne erleichtern.
Wir wünschen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.


Messe BAU 2019 in München

Erfolgreicher Start ins neue Jahr!

Anfang des Jahres präsentierten wir auf der BAU 2019, der Fachmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München, attraktive und innovative Produkte. Highlights der Messe bildeten unter anderem unsere neuen Parkett-Böden und das Avatara 3.0 Sortiment.

Die BAU ist die größte und bedeutendste Messe der Branche, welche weltweit einmalig alle zwei Jahre stattfindet und eine Vielzahl von Besuchern aus der ganzen Welt anlockt.

Wir ter Hürne Azubis, Kerstin, Michelle und Josanne, waren Teil des Messe-Teams und haben tatkräftig am Messegeschehen mitgewirkt. Im Fokus unserer Aufgabe stand das Catering auf unserem fast 210 m² großen Messestand.

Neben dem Servieren von Getränken und Snacks haben wir außerdem die Chance erhalten, erste Kundengespräche zu begleiten und somit Erfahrungen im Vertrieb zu sammeln. Wir waren sehr stolz darauf, dass wir bereits nach kurzer Zeit solche verantwortungsvollen Aufgaben übernehmen durften.
Den letzten Tag der Messe haben wir dazu genutzt, den anderen Ausstellern der BAU 2019 einen Besuch abzustatten, um auch hier interessante Gespräche zu führen.

Die Messetage waren für uns sehr wertvoll, da wir nicht nur sehr viel über unser Unternehmen und die Produkte gelernt haben – vielmehr haben uns die sieben Tage als Team noch stärker zusammengeschweißt.

Wir freuen uns schon auf die nächste Messe!


Vierter Azubi-Eltern-Tag bei ter Hürne

Gemeinsame Produktionsbesichtigung mit dem Personalleiter Jürgen Bongert

Auch der bereits vierte ter Hürne Azubi-Eltern-Tag wurde mit Begeisterung wahrgenommen.

Am 25. Juni 2018 hatten die Eltern der neuen ter Hürne Auszubildenden die Möglichkeit, den künftigen Arbeitgeber Ihrer Kinder kennenzulernen und ter Hürne live zu erleben. Auf dem Programm stand neben der Unternehmensvorstellung, dem Produktionsrundgang und der Beschreibung der künftigen Aufgabenfelder der Azubis, ebenfalls eine Führung durch das ter Hürne Creativ Center. Die Geschäftsführung hat es sich nicht nehmen lassen, die Gäste persönlich zu begrüßen. Herr Erwin ter Hürne ist im Rahmen seiner Begrüßungsrede detailliert auf die Unternehmensvorstellung eingegangen. Hintergrund des Nachmittages war es, die Eltern stärker an der Ausbildung der Kinder teilhaben zu lassen, damit sie sich ein eigenes Bild von der Arbeit ihrer Kinder bei ter Hürne machen konnten.

Am Ende waren sich alle einig, dass sich dieser Abend in jeder Hinsicht gelohnt hat und auch im nächsten Jahr wiederholt wird.


"Keep learning!" - Mein Auslandspraktikum in Bristol

Hallo,
mein Name ist Nadja und ich mache derzeit eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei ter Hürne in Südlohn. Über die Osterferien hieß es für mich "keep learning" - im Rahmen eines vierwöchigen Praktikums in Bristol, England.

Zum Einstieg in das Praktikum habe ich in der ersten Woche eine internationale Sprachschule besucht. Der Unterricht war ein sehr guter Start für die restliche Zeit in England und hat mir viel Sicherheit im Umgang mit der englischen Sprache gegeben. Mithilfe von Rollenspielen, Gesprächs- und Diskussionsrunden bekam ich die Möglichkeit, meine Schulkenntnisse aus dem Englischunterricht zu verbessern und aufzufrischen.
In der zweiten Woche begann meine praktische Phase im "Nonesuch Cup Coffeeshop", einem gemütlichen Café in Bristol. Als Servicekraft bekam ich Einblicke in ein neues Arbeitsumfeld und hatte die Chance meine gewonnenen Sprachkenntnisse direkt anzuwenden.

Der Auslandsaufenthalt mit der Kombination aus Sprachschule und Praktikum hat mir sehr gut gefallen. Ich kann jedem empfehlen, während seiner Ausbildung, Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Neben vielen neuen Kontakten, bekommt man die Chance, seine Englischkenntnisse zu verbessern und den eigenen Horizont zu erweitern.
Während der gesamten Praktikumszeit lebte ich mit drei weiteren Austauschschülern in einer Gastfamilie, die sich stetig mit Rat und Tat um uns gekümmert hat.

Bei der Organisation der Gastfamilie und der Suche nach einem Praktikumsplatz wurde ich von Erasmus+, sowie der B.I.G (Bristol Intern Group) unterstützt.
Auch ter Hürne motiviert als Ausbildungsbetrieb gerne seine Azubis für Auslandspraktika, damit diese ihre Eigenständigkeit, Sprachkenntnisse als auch die Persönlichkeit stärken.
Möchtest auch Du Auslandserfahrungen sammeln? Dann schau doch vorbei:

https://www.erasmusplus.de/
https://www.big-bristol.co.uk/