ter Hürne - einzigartig wie das Leben
             

ter Hürne Parkett - Die Highlights auf einen Blick

Fischgrät – Parkett im majestätischen Format

Das Fischgrätparkett gilt zweifelsohne als Inbegriff des klassischen Parkettbodens und weckt in uns Assoziationen zu prunkvollen Anwesen, welche ein luxuriöses Flair ausstrahlen.

Das unverwechselbare Verlegebild des Fischgräts erzeugt eine exklusive Anmutung und sorgt für eine ganz besondere Wohlfühlatmosphäre, welches sowohl urbane Altbauwohnungen, als auch Neubauten in edle Residenzen verwandelt. Das ter Hürne Fischgrätparkett zeichnet sich durch das imposante Format 1.082 x 162 x 12 mm aus, welches ein majestätisches Verlegebild ermöglicht. Die Dielen können optimal in einer einfachen oder doppelten Stab-Anordnung verlegt werden, um Spielraum bei der Gestaltung zu ermöglichen.



Einfach oder doppelte Stab-Anordnung:

2-fach Zopf
1-fach Zopf


Systemdiele – Bodengestaltung ohne Grenzen

Sowohl der Charakter eines Bodens, als auch die Wirkung des Raumes wird stark durch das Verlegemuster mitbestimmt. Im kompakten Format 972 x 162 x 12 mm ermöglicht die Systemdiele von ter Hürne zahlreiche Verlegevarianten, vom klassischen Würfelmuster bis hin zu moderneren Kombinationen.

Ein zeitloser Klassiker ist der Würfelverband, welcher auch als Schachbrettmuster bekannt ist. Er zählt zu den ältesten Parkett-Verlegearten und findet sich häufig in Schlössern und herrschaftlichen Villen. Bei diesem Muster werden einzelne Stäbe zu Quadraten angeordnet, deren Ausrichtung sich bei jedem Quadrat nacheinander um 90° dreht. Wahlweise können die Bodenflächen durch einen umlaufenden Randfries in Szene gesetzt werden.



Würfelverband oder 3-fach Zopf:

Würfelmuster versetzt
Würfelmuster
3-fach Zopf mit Randfries





Lust auf noch mehr Wohnideen? Verlegen Sie direkt virtuell Ihren Wunschboden: